Skip to content

Wikis: Behutsame Einführung trotz „intuitiver“ Bedienung

18. Oktober 2008

Mit ungewohnten Lösungen für Probleme, sprich: Innovationen, kann man unterschiedlich umgehen. Man muss sich den neuen Lösungen nicht einmal absichtlich verschließen wie in diesem Film. Selbst bei grundsätzlicher Offenheit kann eine Innovation scheitern: Wenn der Nutzen und vor allem die Anwendung nicht richtig vermittelt wird wie in diesem Video [Update: Leider wurde das Video gelöscht. Schade, es war lustig]:

Mit Wikis ist es auch so eine Sache. Hervorgehoben wird immer wieder wie einfach zu bedienen Wikis seien, wie „intuitiv“ begreifbar, und deshalb eine tolle Sache seien. Ich meine dass man hier vorsichtig sein sollte. Wikis mögen sich – abgesehen von einer Synthax – leicht funktional begreifen lassen, die angemessene Verwendung und die Veränderung von Arbeitsweise und -Kultur erschließen sich noch lange nicht „intuitiv„.

Ein Beispiel aus meinem Bekanntenkreis: Bei einem Bekannter, bislang immer sehr skeptisch gegenüber Neuerungen, wurde die Neugier nach Wikis irgendwann doch übermächtig und er probierte PBWiki aus. Obwohl ihm die Funktionen gleich klar waren wusste er nicht wie er damit umgehen sollte und fragte mich ganz irritiert wie er damit umgehen solle. Ich erklärte es ihm anhand eines Beispiels – meinem Literaturwiki – woraufhin er sich beschwerte, dass er wohl seine gewohnte Arbeitsweise ändern müsse. Positiv formuliert war nicht klar dass sich die Arbeitsweise automatisch durch ein Wiki ändert. Dass sich durch ein Wiki der individuelle und kollektive Arbeitsprozess ändert. (Danke Stefan für das Feedback).

Das ist aus meiner Sicht ein ganz wichtiger Punkt: Wikis sind tatsächlich eine einfache Software, leicht zu begreifen und nützlich sind sie natürlich auch. Aber sie setzen eine bestimmte Unternehmens- und Arbeitskultur voraus (vgl. Injelea und frogpond) um erfolgreich angenommen und eingesetzt zu werden. Wer nur die Software bereitstellt, und die psychologischen, sozialen und kulturellen Aspekte außer Acht lässt, scheitert. Diese Änderung der Arbeitsprozesse setzt zu Beginn einen gewissen Mehraufwand voraus, der sich hinterher durch höhere Produktivität bezahlt macht.

Wohlgemerkt meine ich damit die Einführung in ein Unternehmen. Handelt es sich um eine lockere Community-of-Interest kann man den Leuten Zeit lassen und hauptsächlich Angebote machen. In einem Unternehmen hat man diese Zeit nicht, die tägliche Arbeit muss trotzdem erledigt werden. Man muss schauen wie man den Wechsel zur neuen Arbeitsweise so in den Ablauf integriert, damit kein Widerstand hervorgerufen wird.

Ein weiteres „schönes“ Negativbeispiel finde ich in meinem Bekanntenkreis. Eine Bekannte kam durch mich auf Wikis und erkannte darin eine Lösung für viele Probleme an ihrem Arbeitsplatz, da dort aufgrund hoher Fluktuation Dokumentation und die Erfassung von Erfahrungswissen sehr wichtig sind. Die Geschäftsleitung nahm den Vorschlag an und gab bis heute ungefähr 10.000 € für die interne Installation von Twiki aus. Soweit so gut.

Leider nur für die Installation und Minimalschulung, denn die „Einführung“ wird a) in den nächsten Tagen in einer offiziellen Rede des Geschäftsführers bestehen sowie b) in einem Nutzerhandbuch, das einer der Angestellten gerade aus dem Netz per Drag & Drop zusammenbastelt. Sonst ist nichts geplant, selbst die Bekannte, die die Verwendung von Twiki anregte, wird an diesem Prozess nicht beteiligt.

Es ist anzunehmen dass das Team mit dem neuen Werkzeug wenig wird anfangen können und sich hinterher die Geschäftsleitung wundert warum es nicht angenommen wird. Der Widerstand zeichnet sich anscheinend jetzt schon ab, es wird als „von oben herab“ wahrgenommen, der Nutzen ist dafür unklar.

Deshalb meine ich dass man Wikis immer vorsichtig einführen sollte, um Raum für die Gewöhnung an veränderte kollaborative Arbeitsprozesse zu lassen. Das ist eine Investition, zu der Unternehmen bei der Einführung von Wikis (und Blogs) bereits sein sollten. Nicht dass neue Werkzeuge so verwendet werden:

Blogger lieben Kommentare und Diskussionen! Wie ist deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s