Skip to content

Volkshochschulen: MOOC als dezentrale Organisationsentwicklungsmaßnahme

26. März 2014

Wecke den Riesen aufIm anregenden Blog von Karlheinz Pape stieß ich mal wieder auf einen interessanten Artikel, in dem er sich mit dem vhsMOOC vom vergangenen Jahr befasst. KH Pape skizziert erst die gegenwärtige Situation der deutschen Volkshochschulen, die sich in ca. 900 jeweils eigenständige Bildungsanbieter aufteilen – abgesehen von den großstädtischen Ausnahmen eher kleine Bildungsanbieter mit wenig Ressourcen. Kooperationen sind selten, und das Selbstverständnis in Zeiten des Internets ist noch unklar. Daher auch der Titel des vhsMOOCs: „Wecke den Riesen auf!“

Der vhsMOOC kam auf Initiative von einzelnen Personen zustande, mit dem Ziel sich Gedanken darüber zu machen wie sich die VHS weiterentwickeln kann. KH Pape nennt diesen MOOC daher auch im Titel eine „Organisationsentwicklung von unten – bei Volkshochschulen„:

Ohne irgendeinen offiziellen Auftrag starteten am 16. September 2013 ein paar aktive VHS-Mitarbeiter aus verschiedenen Städten ein ganz besonderes und öffentliches Projekt für alle VHS-Mitarbeiter, Kursleiter und weitere Interessierte, den vhsMOOC mit dem interessanten Titel “Wecke den Riesen auf”. Massive Open Online Courses mit tausenden Teilnehmern sind einer der Anläße für VHS sich zu erneuern.

Dieser MOOC hatte gleich zwei Ziele: Möglichst vielen VHS-Akteuren eine eigene MOOC-Erfahrung zu vermitteln, und gleichzeitig die Diskussion über neues Lernen in den VHS zu führen. Eine Organisationentwicklungs-Maßnahme von unten also. Die hat immerhin 700 Teilnehmende aus ganz Deutschland erreicht, die sich auf vielfältigen Social Media-Kanälen von Facebook über YouTube und Blogs bis Twitter zur Neugestaltung von Lernen ausgetauscht haben. Wie bei jedem Kurs, hatte auch der vhsMOOC ein Ende, am 10. November 2013.

Und hier die Bewertung durch KH Pape:

Besser könnte sich auch eine hierarchisch geführte Organisation so einen Change-Prozess-Start nicht ausdenken. Da scheint die Zersplitterung in 900 unabhängige Einheiten sogar vorteilhaft zu sein. Wäre das eine Groß-Organisation mit Behörden-Struktur, dann gäbe es vermutlich diesen Prozess noch gar nicht. Ein aus meiner Sicht ermutigendes Zeichen für das Möglichmachen einer funktionierenden Netzwerk-Struktur unter den weiter selbständig agierenden VHS.

 

***

Das ist aus meiner Sicht als IT-Consultant sehr interessant. Letzten Herbst befasste ich mich ausführlich mit MOOCs, wie und wofür man MOOCs im Unternehmen einsetzen könnte – siehe Artikel. Die folgende Graphik zeigt subsummiert, welche Anwendungsgebiete ich mir für den Einsatz von MOOCs im Unternehmen vorstellen könnte. Der strategische Einsatz als Organisationsentwicklungsmaßnahme war dabei schon mitgedacht – ohne dass ich ein konkretes Beispiel dafür gehabt hätte. Insofern freue ich mich über die nachträgliche Bestätigung der These:

PPTX Algri Roadshow Social v2

Hier die vollständige Präsentation, aus der die Graphik entnommen wurde:

 

One Comment leave one →
  1. 26. März 2014 18:04

    Hat dies auf http://www.ne-na.de rebloggt.

Blogger lieben Kommentare und Diskussionen! Wie ist deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s